FalkenriedHaupt
Falkenried lageplan alt
falkenried lageplan neu
falkenried Baufeld 4a von Renner Hainke Wirth
falkenried Büros + Wohnturm von Bolles+Wilson
5
falkenried Bauteil A von Baumschlager Eberle
1

Auf dem ehemaligen Gelände der Fahrzeugfabrik Falkenried entstand auf 5,5ha ein neues Quartier mit insgesamt 55.000 m2  Nutzfläche, davon die eine Hälfte Wohnungen, die andere Büros, Einzelhandel und Gastronomie.

Der aus einem Wettbewerb hervorgegangene städtebauliche Entwurf stammt vom Architektenbüro Bolles und Wilson und kombiniert Teile der vorhandenen Industriearchitektur mit Neubau.
1-Bauteil A von Baumschlager Eberle
2-Falkenried Apartments von Bothe Richter Teherani
3-Halle E von LABFAC
4-Town Houses von Spengler Wiescholek
5-Büros + Wohnturm von Bolles+Wilson
6-Abschnitt 5 von APB Architekten
7-Baufeld 4a von Renner Hainke Wirth
Lageplan Bestand
Lageplan Neu

Im Zentrum befindet sich die ehemalige Halle E, die nun Medienbüros und Einzelhandel beherbergt. Südöstlich davon verbindet ein zentraler öffentlicher Raum Falkenried mit der Hoheluftchausee und schafft mit angelagerter Gastronomie und Post eine attraktive fußläufige Verbindung zwischen Eppendorf  und Harvestehude/Grindel.

Durch den skulpturalen Charakter der Baukörper in diesem Bereich entstehen spannende und abwechslungsreiche Außenräume.

Die Nutzung der Gebäude in diesem Teil des Gebiets ist eine Mischung aus Wohnen und Arbeiten.

Der Nordöstliche Teil des Gebiets besteht aus einer reiner Wohnbebauung, die teilweise vorher bestehende Gebäude einbezieht. Die Struktur ist hier kleinteiliger und intimer. Im Blockinnenbereich stehen Reihenhäuser, am Rand Geschosswohnungsbau.

falkenried Town Houses von Spengler Wiescholek
4
falkenried Town Houses von Spengler Wiescholek
4
Die Neubebauung des Geländes der Fahrzeugfabrik Falkenried verändert den Charakter des Viertels nachhaltig. Nicht nur durch den Übergang von Industriearchitektur des 19. Jahrhundert zu moderner Architektur, sondern auch durch die Veränderung der sozialen Struktur. Das Quartier wurde über 100 Jahre durch die Fabrik und ihre zugehörigen Arbeiterwohnungen geprägt (siehe Falkenriedterrassen). Die neu gebauten  Wohnungen befinden sich im oberen Preissegment. Die Büros sind größtenteils mit Medienfirmen belegt. Trotz dieser tiefgreifenden Veränderung ist der Umbruch städtebaulich versöhnlich gestaltet: Die Geschichte des Ortes bleibt lesbar, das Viertel zeigt einen einladenden Charakter. Ob und wie der Gentrifizierungsdruck auf die umliegende Bebauung und ihre Bewohner zunehmen, wird die Zukunft zeigen.
Link highres
Falkenried Apartments von Bothe Richter Teherani
2
Falkenried Apartments von Bothe Richter Teherani
2
5
7